Einsatzberichte nach Land:

26. September 2022

Nader-A: Erneutes Behördenversagen führt zu Nottötung von mehreren Hundert Jungbullen

Aufnahme aus einem unserer Einsätze: Jungbullen in einem überfüllten Pferch auf der Nader-A.

Die Tiertragödien auf dem Meer sind menschengemacht. Das zeigt aktuell der Fall Nader-A. Anfang September wurden circa 800 Jungbullen aus Frankreich auf dem Schiff Nader-A nach Algerien transportiert. Dort wurde die Entladung der Tiere aufgrund eines Bürokratieproblems verweigert. Nach drei Wochen Irrfahrt auf dem Mittelmeer am Wochenende das…

21. September 2022

800 Jungbullen auf dem Mittelmeer gestrandet. Droht jetzt die Nottötung?

Aufnahme aus unserem Einsatz: Lebende Tiere in einem EU-Exporthafen vor der Verladung auf das Tiertransportschiff Nader-A.

Vor fast drei Wochen wurden die Tiere aus Frankreich per Schiff nach Algerien exportiert. Dort wurde die Entladung der Tiere wegen einem Bürokratieproblem verweigert. Seither irren die Bullen, eingepfercht auf einem 45 Jahre alten Schrottschiff, der Nader-A, auf dem Mittelmeer umher. Bislang wissen wir nicht, wie viele Tiere auf dem Schiff noch am…

11. November 2020

Frankreich/Spanien: Unsere neue Recherche zeigt unvorstellbares Tierleid im Hafen von Cartagena

Im Juli 2020 werden unsere Einsatzteams Zeugen von unvorstellbarer Tierquälerei im spanischen EU-Exporthafen Cartagena. Wir beobachten, wie Hafenarbeiter einen bewegungsunfähigen Bullen auf ein Schiff verladen wollen. Ohne Erfolg. Anstatt den verletzten Bullen tierschutzkonform von seinen Schmerzen zu erlösen, zerren sie ihn auf einen LKW und…

30. Juli 2020

Frankreich | Hafen Sète | Tiertransporte per Schiff

Unser Einsatzteam beobachtet, wie das Transportschiff ETAB mit Stroh für den nächsten Tiertransport beladen wird.

Unser Team ist in Frankreich im Einsatz, um im EU-Hafen Sète zu recherchieren. Von hier aus werden europäische Tiere häufig über das Mittelmeer bis in die Maghreb-Staaten und in den Nahen Osten verschifft.

Bei unserem Einsatz dokumentieren wir zwei Tiertransportschiffe im Hafen Sète: ALONDRA (Baujahr: 1995) und ETAB (Baujahr: 1966). Bereits ab dem…

28. Juli 2020

Belgien | Flämische Region | Transport nicht abgesetzter Kälber nach Frankreich

Die Kälber sind unterversorgt und machen ihren Hunger durch lautstarkes Brüllen und Stangenbeissen bemerkbar.

Unser Team ist in Belgien im Einsatz, um die Abwicklung von Transporten nicht abgesetzter Kälber zu beobachten. Als „nicht abgesetzt“ bezeichnet man Kälber bis zu einem Alter von acht Wochen, da die jungen Tiere noch auf Milch angewiesen sind.

Verdeckt beobachten wir an unserem ersten Einsatztag, wie am Nachmittag Tiertransporter aus Deutschland…

03. März 2020

Frankreich | Frontenaud | Kälbertransporte aus Deutschland unter Polizeischutz

Der Kälbertransport aus Deutschland wird von der französischen Polizei eskortiert.

Unser Team folgt einem Kälbertransport aus Deutschland mit Bestimmungsort Spanien auf dem Weg zu einer Kontrollstelle in Frankreich. Mehrfach dokumentierten unsere Teams in der Vergangenheit die Machenschaften von Transporteuren und dem Betreiber dieser Kontrollstelle in Frankreich. Die Kälber aus Deutschland sollten hier auf  ihrem Weg nach…

28. November 2019

Strassburg | Frankreich | Anhörung im EU-Parlament zum Tierschutz beim Transport nicht abgesetzter Tiere

Wir erklären den Mitgliedern des EU-Parlaments die Hauptprobleme bei Langstreckentransporten nicht abgesetzter Tiere.

Unser Dachverband, die Eurogroup for Animals, lädt uns am 28. November zu einer Anhörung des EU-Parlaments ein, die sich mit der Umsetzung der EU-Tierschutztransportverordnung beim Transport nicht abgesetzter Tiere befasst. Organisiert wird die Veranstaltung von der Initiative Intergroup on the Welfare & Conservation of Animals in Strassburg.

Unse…

20. Oktober 2018

Polen | Deutschland | Frankreich | Transport nicht abgesetzter Kälber

Unser Team folgt einem Kälbertransporter über 1480 km und 22 Stunden von Polen nach Frankreich.

Ein Team von AWF|TSB und unserer französischen Partnerorganisation Welfarm begleitet einen LKW, der Kälber von Polen nach Spanien transportiert. Die Kälber sind jünger als acht Wochen und gelten somit als nicht abgesetzt. Drei von ihnen sind gerade mal 15 Tage alt. Gemäss EU-Tiertransportverordnung 1/2005 müssen nicht abgesetzte Kälber nach neun…

03. Oktober 2018

Deutschland, Frankreich, Spanien | Bad Waldsee - Autobahn und Vic | Kälbertransport

Wir verfolgen einen deutschen Transporter mit Kälbern von Deutschland nach Spanien. 22 Stunden lang und 1160 Kilometer weit. Startort ist das schwäbische Bad Waldsee. Zielort ist Vic, in der Nähe von Barcelona. Das jüngste Kalb ist laut Transportpapieren gerade mal 15 Tage alt. 

Gerade männliche Kälber sind Opfer der Milchindustrie. Tausende…