Einsatzberichte nach Projekten und Themen:

27. März 2021

Riesenfrachter “Ever Given” blockiert Suezkanal – 13 Tiertransportschiffe aus der EU betroffen

Copyright: FBN Raiger (Marine Traffic)

Seit Wochen sind unsere Einsatzteams mit den Tierschutznotfällen Karim Allah und Elbeik beschäftigt. Jetzt scheint sich eine weitere Tierschutzkatastrophe anzukündigen. Seit Dienstag steckt das Riesenfrachtschiff «Ever Given» im Suezkanal fest und blockiert den Welthandel auf den Meeren. Darunter auch den Handel mit lebenden Tieren, die aus der EU…

25. März 2021

Tiertransporte per Schiff | Elbeik: Nottötung von 1.600 Jungbullen hat begonnen

Tiertransportschiff Elbeik im Hafen Cartagena.

Drei quälerische Monate lang befanden sich fast 1.800 Jungbullen an Bord des Tiertransportschiffs Elbeik. Knapp 200 Tiere haben den Transport nicht überlebt. Weil die überlebenden 1.600 Bullen laut tierärztlichem Untersuchungsbericht nicht mehr transportfähig sind, sollen sie alle notgetötet werden. So schreibt es das EU-Gesetz vor. Im Akkord…

22. März 2021

Jungbullen auf dem Tiertransportschiff Elbeik müssen notgetötet werden

Tiertransportschiff Elbeik im Hafen Cartagena (Copyright: Privat).

Es ist das traurige Ende eines drei monatelangen Qualtransports. Der Untersuchungsbericht der spanischen Amtsveterinäre schlussfolgerte, wie bereits bei den 865 Jungbullen der Karim Allah, dass die Tiere in einem schlechten Gesundheitszustand und nicht mehr transportfähig sind. 179 Tiere sind bereits an Bord gestorben. Die einzige Lösung ist, die…

19. März 2021

Tiertransportschiff Elbeik legt nach drei Monaten Qualtransport in Spanien an

Unserem Team wurden Aufnahmen aus dem Schiff zugespielt. Sie zeigen Jungbullen, die seit drei Monaten auf der Elbeik eingesperrt sind. 179 Tiere haben den langen Transport nicht überlebt.

Gestern Abend erreichte das Schiff Elbeik beladen mit über 1.600 Kälbern den spanischen Hafen Cartagena. Im Januar haben unsere Teams den Fall aufgedeckt und stehen seither ununterbrochen in Kontakt mit der Elbeik. Dadurch wissen wir, dass bereits 179 Tiere den langen Transport nicht überlebt haben. Drei Monate lang wurden die spanischen Jungbullen…

16. März 2021

Tiertransportschiff Elbeik seit drei Monaten mit 1.700 Kälbern auf dem Mittelmeer

Die Irrfahrt der europäischen Kälber auf der Elbeik dauert weiter an. Nachdem die Elbeik den spanischen Hafen Cartagena im Dezember verließ, ist sie nun wieder zurück in europäischen Gewässern.

Im Januar deckten unsere Einsatzteams den Tierschutzskandal auf und arbeiten seither mit Hochdruck daran eine Lösung für die Tiere zu finden. Wir vermuten,…

24. Februar 2021

Lebendtierexporte per Schiff: Unsere Petition an das EU-Parlament weiterhin offen für Unterstützer

Unsere Anwältin, Manuela Giacomini, verteidigt unsere Petition vor dem PETI-Komitee.

Heute verteidigte unsere Anwältin, Manuela Giacomini, vor dem Petitions-Komitee des EU-Parlaments unsere Petition zum Thema Tierexporte per Schiff. In der Petition fordern wir die EU-Kommission unter anderem auf, Vertragsverletzungsverfahren gegen Frankreich, Kroatien, Rumänien, Spanien und Slowenien einzuleiten. In diesen Mitgliedstaaten befinden…

13. Februar 2021

Tierexporte aus der EU: Kranke Tiere auf hoher See gefangen

Unsere Teams dokumentieren die Verladung europäischer Tiere auf das Transportschiff Elbeik. Hafen von Tarragona, Spanien.

Gestern Abend erreichte uns die Nachricht, dass kranke Rinder aus der EU seit fast zwei Monaten an Bord des Tiertransportschiffes Elbeik festgehalten werden.Bei einigen Tieren besteht der Verdacht auf eine Infektion mit dem Blauzungenvirus. Im Zielland Libyen durften die Tiere deshalb nicht entladen werden. Seither machte das Schiff im mehreren…

15. Januar 2021

Erfolg: Qual-Tiertransportschiff ETAB für Europa gesperrt

Unsere Einsatzteams beobachteten die ETAB in mehreren EU-Tierexporthäfen.

Insgesamt drei Mal wurde das Tiertransportschiff ETAB aufgrund gravierender Mängel in den letzten innerhalb der letzten 36 Monate in verschiedenen EU-Häfen festgehalten. Auch unsere Einsatzteams dokumentierten immer wieder Tierschutzverstösse bei Transporten, für die das Schiff ETAB eingesetzt wurde. Zuletzt im Juli 2020 bei der Verladung von…

24. November 2020

Globaler Handel mit lebenden Tieren auf den Weltmeeren boomt weiter

Tiertransportschiff Queen Hind, gesunken am 24. November 2019 (Bildquelle: Marine Traffic)

Ein Jahr ist vergangen, seitdem mehr als 14.000 Schafe im Inneren der Queen Hind vor dem rumänischen Hafen Midia ertranken. Nicht einmal drei Monate ist es her, dass 6.000 tragende Rinder und fast 40 Menschen, auf einem zum Tiertransporter umgebauten Containerschiff, ihr Leben vor der Küste Japans liessen. Man könnte meinen, tragische Unfälle wie…