Einsatzberichte nach Projekten und Themen:

31. Januar 2023

AGRIFISH: Mehrheit für Qualtransporte - Unterstützung für Anti-Tier-Papier

Tiere aus ganz Europa werden in Drittländer mit grausamen Schlachtmethoden exportiert. Nur ein Exportverbot lebender Tiere kann das verhindern.

Die Europäische Kommission arbeitet an strengeren Vorgaben für die EU-Tierschutztransportverordnung. Aus Angst vor wirtschaftlichen Nachteilen haben neun europäische Landwirtschaftsminister ein Positionspapier veröffentlicht. Insgesamt unterstützen 15 Mitgliedsstaaten das Papier. Fünf sprachen sich dagegen aus, sechs zeigten sich neutral.

30. Januar 2023

AGRIFISH Tagung in Brüssel: Allianz mehrerer EU-Mitgliedstaaten will Exportstopp lebender Tiere in Drittstaaten verhindern

Mehrheiten für Qualtransporte bilden. Das steht heute auf dem Programm der EU-Agrarministerkonferenz (AGRIFISH) in Brüssel. Vor dem Hintergrund einer neuen Tierschutztransportverordnung, sprechen sich einige EU-Agrarminister für ein „weiter so“ von Drittlandexporten aus.

23. Januar 2023

Konflikt um Tiertransporte spaltet Europa: Brief an Bundesminister Cem Özdemir

Nächsten Montag, am 30. Januar, kommen die EU-Agrarminister in Brüssel zusammen, um über die Zukunft von Tiertransporten zu diskutieren. In einem gemeinsamen Brief mit befreundeten Tierschutzorganisationen, fordern wir Bundesminister Cem Özdemir auf, sich weiterhin für die Tiere auf den Transporten einzusetzen.

14. Dezember 2022

Einsatz in Polen: Tiertransportkontrollen mit der polnischen Polizei für Schwerlastverkehr (ITD)

Gemeinsam mit der polnischen Polizei für Schwerlastverkehr (IDT) halten wir Ausschau nach Tiertransportern.

Unser Team ist unterwegs um mit der polnischen Polizei für Schwerlastverkehr. Diesmal kontrollieren wir Tiertransporte im Osten Polens. Unser zweitägiger Einsatz liefert interessante Ergebnisse. Trotz der kalten Temperaturen werden lebende Tiere über kurze und lange Strecken transportiert.

Zuerst kontrollieren wir zwei nationale Tiertransporte in…

03. November 2022

Wie aus dem Skandalschiff ELBEIK ein Geisterschiff wurde

Im März 2021 machte das Tiertransportschiff ELBEIK internationale Schlagzeilen: Mit 1.800 Jungbullen an Bord irrte das Schiff fast drei Monate lang über das Mittelmeer. Wegen eines Verdachts auf das Blauzungenvirus wurden die Tiere auf der ELBEIK festgehalten. 179 Tiere überlebten den Qualtransport nicht, die restlichen Jungbullen wurden im…

25. Oktober 2022

BTSF: Tiertransportschulung für Amtsveterinäre in der EU

Unsere Projektleiterin und BTSF-Tutorin Maria Boada Saña weiss aus langjähriger Einsatzerfahrung, worauf Amtsveterinäre bei Tiertransportkontrollen achten müssen.

Diese Woche waren wir als Tutoren bei der BTSF-Akademie der Europäischen Union im Einsatz für die Tiere. Die BTSF schult u.a. Amtstierärzte, damit sie die Tierschutzgesetze bei der Genehmigung von Langstreckentiertransporten einhalten und kontrollieren können.    

Unsere Projektleiterin und BTSF-Tutorin Maria Boada Saña weiss aus langjähriger…

19. Oktober 2022

Tiertransportkontrollen mit der polnischen Strassentransportpolizei (ITD)

Gemeinsam mit der polnischen Strassentransportpolizei Gorzow (ITD) hält unser Team Ausschau nach Tiertransportern.

Unser Team ist unterwegs nach Gorzow in Westpolen, um gemeinsam mit der Straßentransportpolizei (ITD) Tiertransporte zu kontrollieren. Während zweier Schichten kontrollieren wir insgesamt sechs Tiertransporter.

Darunter zwei Lkws mit deutschen „Schlacht“schweinen, zwei Fahrzeuge mit dänischen Ferkeln an Bord, die bereits über acht Stunden auf dem…

21. September 2022

800 Jungbullen auf dem Mittelmeer gestrandet. Droht jetzt die Nottötung?

Aufnahme aus unserem Einsatz: Lebende Tiere in einem EU-Exporthafen vor der Verladung auf das Tiertransportschiff Nader-A.

Vor fast drei Wochen wurden die Tiere aus Frankreich per Schiff nach Algerien exportiert. Dort wurde die Entladung der Tiere wegen einem Bürokratieproblem verweigert. Seither irren die Bullen, eingepfercht auf einem 45 Jahre alten Schrottschiff, der Nader-A, auf dem Mittelmeer umher. Bislang wissen wir nicht, wie viele Tiere auf dem Schiff noch am…

09. September 2022

EFSA empfiehlt bessere Transportbedingungen für Kälber und Lämmer

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit empfiehlt der Europäischen Kommission mehr Tierwohl beim Transport. Darunter: Kürzere Transportzeiten, bessere Versorgung, keine Hitze im Transporter, keine Überladung.