Pressemitteilungen

13. März 2015

Europäisches Parlament diskutiert Tierschutzprobleme bei CO2-Betäubung Kommission lehnt Verantwortung ab

Straßburg 13.03.2015. Europäische Tierschutzorganisationen und Parteien kritisieren seit Jahren die Betäubung von Schlachtschweinen mit Kohlendioxid (CO2). Die CO2-Betäubung ist aus Sicht des Tierschutzes eine „Qualbetäubung, weil die Schweine bis zu 60 Sekunden unter Schmerzen und Panik leiden“, so Projektleiterin Sabrina Gurtner, Animal Welfare…