Einsatzberichte nach Datum:

17. April 2020

Pferdefleisch aus Australien: unsere neuen Recherchen vor Ort

Jetzt unseren neuen Bericht kostenfrei herunterladen.

In Australien nennt man sie „Wastage“, wörtlich übersetzt „Abfall“. Gemeint sind Rennpferde, die nicht mehr profitabel sind, und junge Vollblüter und Traber, die es nicht durch den Selektionsprozess geschafft haben. Die Pferde werden von der milliardenschweren Rennsportindustrie zum Wettobjekt degradiert. Werden sie unbrauchbar, entsorgt man sie…

10. April 2020

Schulung Tiertransporte | Dankesschreiben Veterinäramt Polen

Schreiben vom 10. April 2020

Wir bieten regelmässig Schulungen für Amtstierärzte und Polizisten mit Fokus auf den Tierschutz beim Transport an. So haben wir auch wieder zwei Schulungen im März 2020 angeboten. Teilnehmer dieser Schulungen waren Grenz- und Bezirksveterinäre die ihren Dienst an der polnisch-ukrainischen Grenze in Korczowa und an der polnisch-weissrussischen…

08. April 2020

Ungarn, Slowenien, Israel | Lämmerexporte in Drittländer per Schiff

Lämmer aus Ungarn bei ihrer Ankunft im israelischen Hafen Haifa (Foto: IALS)

Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation, Israel Against Live Shipments (IALS), dokumentieren wir den Export ungarischer Lämmer auf dem Weg nach Israel. Unsere Teams finden heraus, dass am 31. März 2020 Lämmer aus Ungarn per LKW in den slowenischen Hafen Koper transportiert werden.

Von dort aus werden die vier bis fünf Monate alten Tiere…

31. März 2020

Gemeinsame Briefe an die EU Kommission: Grenzüberschreitende Tiertransporte sofort stoppen!

In zwei gemeinsamen Briefen mit 35 anderen Tierschutzorganisationen fordern wir die EU-Kommission auf, grenzüberschreitende Tiertransporte sofort zu stoppen. In Zeiten der Corona-Pandemie ist es unverantwortlich das Leben und die Gesundheit von Tieren und Menschen unnötig zu gefährden. Mit jeder Grenze, die ein Tiertransporter passieren muss bis…

30. März 2020

Polen | Swietokrzyskie | Monatsbericht März: Farm Animal Service

Lomno. Wir behandeln ein Pferd mit einem Hämatom im Huf.

Der erste Einsatztag im März beginnt für unser Farm Animal Service (FAS) Team auf einem Hof in Lomno. Dort befindet sich eine lahmende Stute. Als wir die Stute untersuchen, entdecken wir in einem Huf ein Hämatom. Wir desinfizieren und behandeln die Wunde. Sobald das Hämatom abgeheilt ist, werden wir zum Ausschneiden der Hufe wieder nach Lomno…

26. März 2020

Tierexporte: Jetzt reicht es den Amtstierärzten

Quelle: Bundestierärztekammer (BTK)

In einem Brief an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, der in seiner Deutlichkeit keine Interpretationsspielraum lässt, erklärt die Bundestierärztekammer (BTK), dass sie sich nicht länger gewillt ist, als "Steigbügelhalter für tierschutzwidrige Transporte herhalten zu müssen".

Darüber hinaus fordert die BTK "verbindliches…

24. März 2020

Tierexporte aus der EU in Drittstaaten per Schiff verursachen Tierleid und Verseuchung der Meere

Totes Rind. Ort: Strand auf Mallorca. Ursache: Tierexport per Schiff aus der EU.

Eines vorweg: Die EU-Kommission und die Mitgliedsstaaten können sich nicht mit Unwissenheit aus der Verantwortung stehlen. Sie sind für die fortdauernden Tierexporte per Schiff verantwortlich. Sie gehen nicht gegen diese Lebendtierexporte vor, obwohl sie müssten. Vielleicht weil sie meinen, dass diese Transporte niemand sieht?

13. März 2020

Polen | Koroszczyn, Korczowa | Tiertransportschulung für Grenz- und Bezirksveterinäre

Am Dienstag, den 10. März, trifft unser Team am Grenzübergang in Koroszczyn ein. Dort führen wir eine Schulung für Grenztierärzte zur Tierschutztransportverordnung (EG) 1/2005 durch. Die polnische Grenze ist für Tiertransporte von strategischer Bedeutung, da sie Ein- und Austrittspunkt in die Europäische Union ist. Die Teilnehmenden wurden…

07. März 2020

Polen | Bodzentyn | Monatsbericht März: Rindermarkt

Rindermarkt in Bodzentyn: Wir dokumentieren überwachsene Klauen bei einer Kuh und leiten den Fall an das Veterinäramt weiter.

Unser Team ist im Einsatz auf dem Rindermarkt in Bodzentyn. Wir möchten den Zustand der Tiere überprüfen. Wir schätzen, dass heute ca. 300 Tiere in Bodzentyn zum Verkauf angeboten werden. Wie bei unseren letzten Einsätzen werden auch im März hauptsächlich Kälber verkauft. Das liegt vermutlich an den Subvensionen, die im Mai von der Regierung für…