Einsatzberichte nach Datum:

18. Dezember 2020

Feiertage sind Leidenstage für tausende Lämmer auf Transporten

Sich selbst überlassen: Lämmer auf einem EU-Langstreckentransport.

Wir haben die offiziellenTransportinformationen (sog. INTRA-Zertifikate) von mehr als 60 Langstreckentransporten von Lämmern ausgewertet und mit unseren Einsatzprotokollen der letzten Jahre abgeglichen. Das Ergebnis ist leider eindeutig: Es sind immer wieder dieselben Verstösse, die zu enormen Tierleid führen. 

09. Dezember 2020

MDR-Magazin "Exakt" - 30 Jahre illegale Blutentnahme bei trächtigen Stuten?

Erste Veröffentlichung in Deutschland vor einem Jahr. Wir haben weiterrecherchiert. Jetzt legen wir nach. ARD-Redakteur Knud Vetten im Gespräch mit York Ditfurth.

 

30. November 2020

Polen | Bodzentyn | Monatsbericht November: Rinder- und Pferdemarkt

Bodzentyn. Unser Team ist fast jeden Samstag vor Ort, um den Rindermarkt zu kontrollieren.

Wegen der kalten Temperaturen schliessen die Tiermärkte in diesem Monat deutlich früher als sonst. Einige Tierhändler lassen die Tiere sogar in den Transportern, um sie vor der Kälte zu schützen. Während unserer Marktkontrolle sehen wir grösstenteils Kälber, junge Rinder und nur wenige Kühe. Im November dokumentieren wir keine Tierschutzverstösse…

27. November 2020

Polen | Lomza | Gerichtsurteil: Transport nicht abgesetzer Kälber

Unversorgt und über 22 Stunden unterwegs. Ein hungriges Kalb leckt an den Stangen des Transporters.

Heute erreicht uns das Gerichtsurteil in einem Fall, der den Transport nicht abgesetzter Kälber aus Polen nach Spanien betrifft. Der Prozess begann bereits 2018, nachdem unsere Teams mithilfe der Polizei einen polnischen Tiertransporter mit Kälbern in Deutschland stoppten und kontrollierten. Der Tiertransporter aus Polen war gerade unterwegs zu…

25. November 2020

Fleisch gequälter und gestohlener Pferde landet auf EU- und Schweizer Tellern

Jetzt Petition an die EU-Kommission unterschreiben 

Seit vielen Jahren berichten wir über die qualvolle Produktion von Pferdefleisch in Argentinien und die kriminellen Strukturen dieses Geschäfts. Es sind bis heute dieselben Personen und Institutionen, die am Handel mit gestohlenen Pferden beteiligt sind, insbesondere der Familienclan von…

24. November 2020

Globaler Handel mit lebenden Tieren auf den Weltmeeren boomt weiter

Tiertransportschiff Queen Hind, gesunken am 24. November 2019 (Bildquelle: Marine Traffic)

Ein Jahr ist vergangen, seitdem mehr als 14.000 Schafe im Inneren der Queen Hind vor dem rumänischen Hafen Midia ertranken. Nicht einmal drei Monate ist es her, dass 6.000 tragende Rinder und fast 40 Menschen, auf einem zum Tiertransporter umgebauten Containerschiff, ihr Leben vor der Küste Japans liessen. Man könnte meinen, tragische Unfälle wie…

24. November 2020

Polen | Starachowice | Gerichtsverfahren: Tierquälerei und Vernachlässigung

Unser Team versucht sich um die vernachlässigten Tiere zu kümmern. Der Tierhalter verweigert unsere Hilfe.

Heute erreichen uns Neuigkeiten über ein Gerichtsverfahren gegen einen Tierquäler aus Starachowice. Unser Team und das Veterinäramt überwachen seinen Hof bereits seit 2017. Damals entdeckte unser Team eine Herde von 14 hungernden und vernachlässigten Rindern, zwei schwer misshandelten Pferden und unzählige kranke Katzen. Wir boten wir dem…

18. November 2020

Meilenstein: Gericht untersagt erstmalig Tiertransporte aufgrund Schlachtbedingungen im EU-Ausland

Um keine Beihilfe zur Tierquälerei zu leisten, hat die Veterinärbehörde des Landkreises Rhein-Sieg einen Transport von 132 Rindern nach Marokko verweigert. Grund dafür waren die grausamen Schlachtbedingungen u.a. in Ländern wie Marokko, die in der Vergangenheit immer wieder in den Medien gezeigt wurden.

11. November 2020

Frankreich/Spanien: Unsere neue Recherche zeigt unvorstellbares Tierleid im Hafen von Cartagena

Im Juli 2020 werden unsere Einsatzteams Zeugen von unvorstellbarer Tierquälerei im spanischen EU-Exporthafen Cartagena. Wir beobachten, wie Hafenarbeiter einen bewegungsunfähigen Bullen auf ein Schiff verladen wollen. Ohne Erfolg. Anstatt den verletzten Bullen tierschutzkonform von seinen Schmerzen zu erlösen, zerren sie ihn auf einen LKW und…