Presseberichte 2020

04. September 2020

"Grausame Tiertransporte auf Frachtschiffen": SRF "10 vor 10" berichtet über unsere Recherchen

"Nach dem Sinken eines Frachters vor Japan mit Dutzenden Crewmitgliedern und Tausenden Kühen an Bord beleuchtet «10vor10» das grausame Geschäft mit dem Transport von Lebendvieh auf den Weltmeeren." 

Zum TV-Beitrag und Interview mit unserer Projektleiterin Sabrina Gurnter: 

SRF: Grausame Tiertransporte auf Frachtschiffen

02. September 2020

Daily Mirror über Kälbertransporte

Die britische Tageszeitung Daily Mirror berichtet über unsere Recherchen zu Langstreckentransporten junger Milchkälber. Erst vor einigen Wochen fanden unsere Projektleiterinnen bei einem Einsatz ein Kälbchen aus Grossbritannien in einem spanischen Mastbetrieb. Das junge Tier lag entkräftet und nach Luft ringend in der prallen Sonne. Geld für den…

01. September 2020

Münchner Merkur über Tiertransporte: "Das geht uns alle an"

Die Tageszeitung Münchner Merkur berichtet über unsere Recherchen zu Tiertransporten, die in der ARD-Dokumentation "Tiertransporte gnadenlos" veröffentlicht wurden. 

Zur ARD-Dokumentation

01. September 2020

Cavallo Magazin vergibt "Mistgabel" an Pferdeschlachthof Meramist

Das Magazin Cavallo berichtet über unsere Recherchen zu Pferdefleischimporten aus Australien und vergibt die "Mistgabel des Monats" im September 2020 an den Pferdeschlachthof Meramist in Australien. Dort wird Pferdefleisch für den europäischen Markt unter unvorstellbar qualvollen Bedingungen produziert.  

14. August 2020

Zeitschrift "Mein Pferd" berichtet über Pferdefleischimporte

Quelle: "Mein Pferd"

Die deutsche Pferdefachzeitschrift "Mein Pferd" berichtet über unsere Recherchen zu Pferdefleischimporten aus Qualproduktion in Australien. 

10. August 2020

Griechenland verbietet Schlachtung von Pferden

Griechenland verbietet die Schlachtung von Pferden. Ab sofort gelten Pferde in Griechenland nicht länger als "Nutz"- sondern als "Haus"tiere. Das bedeutet, dass sie wie Hunde und Katzen nicht geschlachtet oder verzehrt werden dürfen. 

Zur Meldung der Eurogroup for Animals 

29. Juli 2020

Baden-Württemberg und acht weitere Bundesländer stoppen Drittlandexporte

Quelle: Badische Zeitung

In ganz Deutschland werden tagtäglich unzählige Tiere über lange Strecken bis nach Zentralasien und in den Nahen Osten transportiert. Oftmals sind die Tiere extremen Temperaturen ausgesetzt und können auf den Exportrouten nicht ausreichend mit Futter und Wasser versorgt werden. Insgesamt neun deutsche Bundesländer haben jetzt endlich im Sinne des…

24. Juli 2020

Tagesschau: Weitere Bundesländer stoppen lange Tiertransporte

Quelle: tagesschau.de

Den Anfang machten Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Jetzt haben auch Sachsen und Brandenburg Tiertransporte in Drittländer vorübergehend eingestellt. Grund waren u.a. unsere Recherchen zu Lebendtierexporten aus Deutschland, die vergangene Woche in der ARD-Dokumentation «Tiertransporte gnadenlos» veröffentlicht wurden.

Auch…

23. Juli 2020

Nach Transportstopp in NRW: Niedersachsen stoppt Lebendtierexporte in Drittländer

Foto: Animal Welfare Foundation | Tierschutzbund Zürich

In einer Pressemitteilung teilt das Niedersächsische Landwirtschaftsministeriums mit, Drittlandexporte lebender Tiere bis auf Weiteres einzustellen. Nur wenige Tage, nachdem wir unsere Recherchen zu langen Tiertransporten in der ARD-Reportage «Tiertransporte gnadenlos» veröffentlicht haben, reagierte das benachbarte Bundesland Nordrhein-Westfalen…