30. Juni 2022

Ungarn stoppt Hitzetransporte per Lkw ab dem 1. Juli

Grund für das vorläufige Transportverbot ist die anstehende Sommerhitzewelle. Ab dem 1. Juli darf kein Tiertransporter mit Bestimmungsland Türkei Ungarn mehr verlassen oder durchqueren. Ein Teilerfolg für den unsere Einsatzteams jahrelang gekämpft haben. Seit 2010 dokumentieren wir das Leiden der Tiere auf dem Weg in die Türkei. Jahrelang hat man unsere Berichte ignoriert. Niemand hat sich für die unzähligen, durstigen und erschöpften Tiere auf den Transporten interessiert. Besonders im Hochsommer können lange Transporte und Wartezeiten an den Grenzen tödlich für die Tiere enden.

Unser langer Atem hat sich ausgezahlt. EU-Mitgliedstaaten reagieren nicht zum ersten Mal mit Transportverboten bei Hitze. Man informiert unsere Einsatzteams aus erster Hand. Ein Fortschritt. Vorübergehende Transportverbote reichen jedoch nicht, um Tierleid zu verhindern. Unsere Teams bleiben weiter im Einsatz, bis quälerische EU-Langstreckentransporte verboten werden.