19Januar2015

Polen | Bodzentyn | Pferdemarkt

Wir sind auf dem Pferdemarkt in Bodzentyn. Ca. 300 v.a. junge Pferde und Fohlen sind auf dem Markt, die meisten werden zum Schlachten angeboten. Die Nachfrage nach Arbeitspferden nimmt stark ab. Wie auch die letzten Wochen sind wieder die beiden Transporter vom Schlachthof da, sowie rund 30 kleinere Transporter von regionalen Händlern, die sich weigern die Rampe anzufahren. Wir sehen einen Hengst mit gebrochenen Hufen.
Zum Marktende besucht uns der neu gewählte Bürgermeister von Bodzentyn in unserer Station auf dem Markt. Wir besprechen die Marktsituation, besonders das Problem, dass die Rampe von den kleineren, regionalen Händlern nicht angefahren wird. Der Bürgermeister versichert uns seine Kooperationsbereitschaft und schlägt ein gemeinsames Treffen mit allen für den Markt in Bodzentyn verantwortlichen Institutionen vor, um eine gemeinsame Strategie zu finden.