25.Februar.2019

Polen | Bodzentyn | Monatsbericht Februar: Rinder- und Pferdemärkte

Ein leerer Rindermarkt, nachdem der Skandal des Fleischverkaufs festliegender Kühe aufgedeckt wurde.

Pferde für einen italienischen Käufer.

Nachdem in Polen im Januar ein grosser Skandal aufgedeckt wurde, der den Verkauf von Fleisch von festliegenden Kühen (Downer Kühe) betraf, sind diesen Monat deutlich weniger Tiere auf dem Markt in Bodzentyn. An manchen Tagen 80 Tiere, an anderen etwas mehr. Händler berichten uns, dass die Preise derzeit für Rinder niedrig seien. Viele Tiere werden nicht verkauft und gehen zurück auf den Bauernhof. Vermutlich wegen des Skandals der Downer Kühe finden sogar zweimal Veterinärkontrollen auf dem Markt statt. Auf dem Pferdemarkt sehen wir nur wenige Pferde, gerade so viele, wie der italienische Schlachthändler kauft. Wir sehen keine kranken oder verletzten Tiere.