Freiberger Pferde

Freiberger Fohlen - Opfer einer verfehlten Subventionspolitik

Wir haben über Monate recherchiert und begleiten vier im Frühjahr 2012 geborene Stutfohlen ihr kurzes Leben. Sie sind Opfer einer verfehlten Subventionspolitik. Ohne Subventionen wäre die Zucht von Freiberger Fohlen wirtschaftlich nicht machbar. Das Problem: Für ein "Schlacht"fohlen bekommt der Züchter die selben Zuchtprämien und Direktzahlungen wie für ein "Zucht"fohlen. Die Ausgaben sind jedoch für das "Schlacht"fohlen geringer. Somit ist es attraktiv, für die Metzgerei zu "züchten".

Unsere Forderung: Zuchtprämie nur für lebende Fohlen
Das zeigt sich auch daran, dass gut und sehr gut punktierte Fohlen geschlachtet werden. Wir meinen, wenn es um den Arterhalt des Schweizer Kulturgutes Freiberger Fohlen (so Bundesrat Schneider-Ammann) geht, dann muss die Subventionsvergabe gekoppelt sein mit einer Qualitässicherung und der Sicherung, dass nur für lebende Fohlen Zuchtprämien gezahlt werden.

Sie können kostenlos unser Dossier Freiberger Fohlen anfordern

Unsere letzten Einsatzberichte:

2017März07

Rasseerhaltungsprämie für Freibergerpferde vor Revision

Anbindehaltung trotz Subventionen

Freiberger Pferde (Download PM)

Sind die Schlachtsubventionen vor dem Ende?

Zürich, 07. März 2017. Die Freiberger Pferde gelten als heimische Rasse. Die Zucht dieser gutmütigen und robusten Tiere wird als nationales Interesse mit rund zwei Millionen Franken jährlich vom Bund gefördert. Für jedes neugeborene Fohlen erhalten Züchter und…

weiterlesen
2016Januar28

Schweiz | Bern, Fribourg, Jura | Freiberger Pferde

Auf einem Zuchtbetrieb werden drei einjährige Fohlen zusammen in einer Box gehalten.

Heute kontrolliert unser Team vier Freibergerzuchtbetriebe in den Kantonen Bern, Fribourg und Jura. Auf zwei Höfen stellen wir keine Tierschutzverstösse fest. Die Pferde sind auf der Weide oder bekommen abwechslungsweise in Gruppen Auslauf auf einem Paddock. Die Boxen sind ausreichend gross und mit viel frischem Stroh eingestreut.

Einen der…

weiterlesen