Presseberichte Archiv - von

24. Mai 2018

Transporte ins Ausland - Tierquälerei - amtlich genehmigt

Lebendtransporte sind ein lukratives Geschäft. Gut das Doppelte bringen Rinder in der Türkei oder Ägypten. Doch bei den Exporten aus der EU wird der Tierschutz systematisch ausgehebelt.

Von René Althammer, Susanne Opalka und Lisa Wandt, rbb

Blaue Fliesen bedecken die Wände des Schlachthofes, riesige frische Blutlachen den Boden.

Zum Bericht

 

21. März 2018

Topagrar: Fachgespräch soll Entscheidung über Tiertransporte herbeiführen

Der Agrarausschuss des Bundestages nimmt sich den Transport von Lebendvieh innerhalb der EU und in Drittstaaten auf die Agenda. Eine einheitliche Position dazu gibt es unter den Fraktionen noch nicht. Eine Expertenanhörung soll weiter helfen.
Topagrar.com - Lesen Sie mehr.

12. März 2018

Neue Recherche: "Pferdefleisch aus Qualproduktion" - Neuer Film (Trailer)

Wir haben weiterrecherchiert und die Ergebnisse in einem neuen Film zusammengefasst. Der Trailer dient der Vorschau. Der Dokumentarfilm folgt nicht wie geplant am Freitag, den 16.3.2018. Medien überlegen ihn zu veröffentlichen. Das wollen wir jetzt abwarten. Zum Trailer.

09. März 2018

BW agrar: "Kein Transport von Lebendtieren in Drittländer"

Ein Zeichen für den Tierschutz wollen das Ministerium Ländlicher Raum in Baden-Württemberg und alle am Transport von Tieren beteiligten Organisationen geben. Sie haben diese Woche beschlossen, künftig auf die Vermarktung von lebenden Tieren aus Baden-Württemberg zur Schlachtung in Drittländern zu verzichten.
Hoffen wir mal, dass das auch wirklich…

08. März 2018

SWR: "Grausame Rindertransporte endlich stoppen"

Die SWR Landesschau Baden-Württemberg berichtet über Rindertransporte in EU-Drittstaaten. Ein sehr guter Bericht, der die Verantwortlichkeiten und das fehlende Handeln aufzeigt. 

Zum TV-Beitrag

28. Februar 2018

Polen | Landkreis Swietokrzyskie | Farm Animal Service - Februar

Unser Team kontroliert acht Farmen und zweimal den den Rindermarkt in Lagow (siehe Bericht). Seit wir unsere Vorgehensweise verändert haben und einen grösserren Beitrag von den Tierhaltern einfordern, beteiligen sich mehr und mehr Höfe an unserem Modernisierungsprogramm. Fünf weitere Höfe sind hinzhugekommen und haben sich vertraglich verpflichtet,…

21. Februar 2018

«Tierschutzbund Zürich kritisiert: VPI billigt fortwährende Tierquälerei in südamerikanischen Schlachthöfen»

Sehr geehrter Herr Pittino

Ihre Aussagen in der gestrigen Sendung Kassensturz grenzen für uns an bewusste Irreführung der Öffentlichkeit. Sie behaupten bezüglich der von Kassensturz gezeigten Qualbilder von Pferden in den SGS-auditierten Schlachthöfen Lamar, Clay und Sarel:

 «Das ist inakzeptabel. Über das muss man nicht reden. Das wird auf jeden…

21. Februar 2018

Bauernzeitung: Quäl-Pferdefleisch aus Südamerika auf Schweizer Tellern

Bilder des Tierschutzbundes Zürich dokumentieren, wie schlimm Pferde auf Schlachthöfen in Argentinien und Uruguay vor der Schlachtung leiden müssen. Ihr Fleisch wird auch in die Schweiz importiert, wie die SRF-Sendung «Kassensturz» berichtet. Weiterlesen ....

21. Februar 2018

SRF-Espresso: Tierschützer wollen weniger Südamerika-Pferdefleisch in Beizen

Das Radioprogramm des SRF 1 "Espresso" berichtet über Pferdefleisch aus Südamerika. Podcast hören ...