28. May 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Ein mit Pferden beladener LKW verlässt die Blutfarm “Las Marquesas”.

Wir kommen frühmorgens bei der Blutfarm “Las Marquesas” von Fernando Perdigón an. Die Farm liegt abseits der Hauptstrasse und gut verborgen im hügeligen Hinterland. Später beobachten wir, wie ca. 30 Stuten auf einen grossen Tiertransporter verladen werden. Diese Stuten sind entweder „ausgedient“ und werden zum Schlachthof transportiert, oder sie werden auf eine andere versteckte Weide gebracht zur Regeneration und erneuten Trächtigkeit.

Diese Art von Fahrzeug ist ein typischer uruguayischer Tiertransporter. Das offene Fahrzeug bietet den Pferden keinerlei Schutz vor Sonne und Regen. In der EU müssen alle Transportfahrzeuge überdacht sein, gemäss Tiertransportverordnung 1/2005, unabhängig davon, ob es sich um einen langen oder kurzen Transport handelt. Zudem ist darauf hinzuweisen, dass in Uruguay für Rinder und Pferde dieselben Transportfahrzeuge verwendet werden. Diese sind für den Transport von Pferden jedoch völlig ungeeignet, da z.B. die Falltüren, wenn sie geöffnet werden, für Pferde viel zu niedrig sind und ernsthafte Kopfverletzungen verursachen können.