06. February 2016

Polen | Bodzentyn | Rindermarkt

Kuh mit verwachsenen Klauen

Unser Team kontrolliert den Rindermarkt in Bodzentyn. Es sind ca. 900 Tiere auf dem Markt. Die Veterinärinspektion aus Kielce ist seit sechs Uhr auf dem Markt und kontrolliert über drei Stunden lang die Transportfahrzeuge. Wir entdecken keine verletzten Tiere. Der Händler Ogonek lässt wieder Kühe bis 11 Uhr auf dem Markt stehen, weil nicht alle Tiere in seinen Transporter passen. Für den Aufenthalt der Tiere nach 9 Uhr muss er normalerweise bezahlen. Damit soll erreicht werden, dass er die Tiere sofort nach dem Kauf vom Markt bringt, ggf in einem zweiten Transporter. Er versucht sie außerhalb des Marktgeländes zu verladen, was aber von den Ordnungskräften unterbunden wird.