Einsatzberichte nach Themen:

18Juni2019

Teilerfolg: Ungarn verbietet Tierexporte im Sommer

Heute erreicht uns die positive Nachricht des Landwirtschaftsministerium in Ungarn, dass im Falle extremer Sommerhitze Tiertransporte aus und durch Ungarn in die Türkei bei extremer Sommerhitze ab dem 21. Juni 2019 verboten werden.

Das ist ein grosser Erfolg unserer Arbeit der vergangenen Jahre, in denen wir die Ministerien über das enorme…

weiterlesen
21Mai2019

Itzehoe | Bündnis 90/ Die Grünen Veranstaltung zu Drittlandexporten

Iris Baumgärtner referiert auf der Informationsveranstaltung von Bündnis 90/Die Grünen über die Tierschutzverstösse bei Exporten in EU-Drittstaaten.

Bei einer Informationsveranstaltung des Bündnis 90/ Die Grünen, unter der Leitung von Bernd Voß (MdL Schleswig-Holstein) wird erneut über den dringenden Handlungsbedarf bei Rinderexporten in Drittländer informiert und diskutiert. Wir berichten über die Situation auf bestimmten Drittlandsrouten und informieren über Inspektionsberichte der…

weiterlesen
17April2019

Slowenien, Italien | Lämmertransporte

Die italienische Polizei stoppt einen ungarischen LKW mit Lämmern.

Jedes Jahr vor Ostern importiert Italien zehntausende Lämmer zur Schlachtung, grösstenteils aus Rumänien und Ungarn. AWF|TSB-Teams kontrollieren dieses Jahr erneut die Transportbedingungen, unterstützt durch die italienische Tierschutzorganisation ENPA. Insgesamt kontrollieren wir elf Transporter, drei davon zusammen mit der italienischen Polizei.…

weiterlesen
12April2019

Polen, Ungarn | Faktenblatt zu Lämmertransporten wird von Behörden positiv angenommen

Die Behörden in Polen und Ungarn reagieren sehr positiv auf ein von uns erstelltes Faktenblatt über Schaf- und Lämmertransporte.

Auf der Basis unserer Arbeit und unserem Wissen über die Rechtslage, haben wir ein Dokument erstellt, dass die häufigsten Verstösse bei Transporten von Schafen und insbesondere Lämmern zusammenfasst. Im Jahr 2018, wie…

weiterlesen
21März2019

Irland | Grange | EU Tierschutzplattform Tiertransporte

Kälber versuchen Wasser aus Schweinenippeln zu trinken.

Bereits zum zweiten Mal treffen sich Interessenvertreter und Experten in Grange (DG SANTE) zum Thema Tiertransporte. Die Klagen unserer Rechtsanwälte gegen die Generaldirektion DG SANTE der Kommission unterstützten die Schwerpunktthemen dieser Plattform.  In drei Arbeitsgruppen werden die Themen Exporte von Rindern, der Transport nicht abgesetzter…

weiterlesen
15März2019

Wiesbaden | Runder Tisch zum Thema Tierexporte

Das Umweltministerium Hessen hat per Erlass Tiertransporte in 14 Drittländer bis zum 14. April 2019 gestoppt. Grund dafür sind konkrete Hinweise auf Risiken für die Tiere beim Transport und bei der Schlachtung. Bei dem einberufenen Runden Tisch, an dem wir teilnehmen, werden die Wirtschaftsbeteiligten aufgefordert plausibel nachzuweisen, wie und…

weiterlesen
15März2019

Italien | Rom | EU-Fortbildung zum Tierschutz beim Transport

Wir sind als Experten auf der ersten viertägigen Fortbildung zum Thema Tierschutz beim Transport von der Initiative «Better Training for Safer Food» der Europäischen Kommission eingeladen. Unter den Teilnehmenden befinden sich tierärztliche Behörden aus den unterschiedlichen EU-Mitgliedsstaaten, die in Kontrollaktivitäten des Tierschutzes beim…

weiterlesen
14Februar2019

Frankreich | Straßburg | Abstimmung über den Bericht zur Verordnung (EG) Nr. 1/2005 über den Schutz der Tiere beim Transport

Animal Welfare Foundation Tiertransporte EU-Parlament Lämmer

Bilder unseres Lämmereinsatzes werden vor dem Parlament in Straßburg gezeigt.

Das Europäische Parlament stimmt heute über einen Bericht zur Umsetzung der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 ab: Ein entscheidender Tag für die Tiere, die tagtäglich auf Europas Straßen und darüber hinaus transportiert werden. Der Bericht enthält viele Kritikpunkte und Vorschläge für Verbesserungen, die auch wir schon lange fordern.

Zunächst findet eine…

weiterlesen
13Februar2019

Kroatien| Hafen von Raša | Schifftransporte von Kroatien in den Libanon und Israel

Unser Team beobachtet die Verladung von Bullen und Kälbern auf die Schiffe Phoenix I und Phoenix III.


Anfang Februar fährt unser Team nach Kroatien. Dort verbringt unser Team  fast eine Woche nahe der Stadt Pula. Dort befindet sich der Hafen Raša, der als Hauptausgangspunkt für den Weitertransport lebender Tiere in EU-Drittstaaten gilt.

Unser Team beobachtet die Ankunft dreier, leerer Schiffe: Phoenix I, Phoenix III und Dragon. Gleichzeitig…

weiterlesen